logo
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde

St. Moritz Taucha
 
 
 

Gemeindegruß

Liebe Leserinnen und Leser des Gemeindebriefes,

Palmenein Sommer unter Palmen. Diese Aussicht ist dem Titelbild zu entnehmen. Freilich ist dies nur eine Möglichkeit, um Zeit der Erholung zu verbringen. Auf alle Fälle erinnert uns das Foto daran, dass es sinnvoll ist nach einer Phase des Dienstes und der Arbeit sich Zeit für die Erholung zu nehmen. Das kann auch ganz in der Nähe und in schattigen einheimischen Wäldern geschehen. Es ist wichtig zur Ruhe zu kommen und den Urlaub für die Erneuerung der Kräfte zu nutzen.

Gott schenkt uns Lebenszeit und wir dürfen sie einsetzen für die Arbeit und die Zuwendung zu unseren Familien und den-jenigen Menschen, welche unsere Hilfe brauchen. Die Gemeinschaft mit unseren Partnerinnen und Partnern und Kindern kann sich im Urlaub als besonders wohltuend gestalten, weil mehr Zeit füreinander vorhanden ist als im Alltag. Der Schatten, den auf dem Bild die Palme spendet, ver-deutlicht die Hoffnung auf Ruhe und Geborgenheit, welche wir in unserem Leben brauchen.

Im Monat Juni ist das Naturjahr seiner Höhe nah und in den Kirchgemeinden be-gehen wir am 24. Juni den Johannistag mit Andachten, auch auf den Friedhöfen. Der Gedanke des Werdens und Verge-hens, des Erblühens der Natur und dem darauffolgenden Verwelken der Blätter macht deutlich, dass auch unsere irdische Lebenszeit begrenzt ist. Johannes der Täufer sagte über Jesus: er muss wachsen, ich aber muss abnehmen (Johannes 3,30). Als Christinnen und Christen haben wir durch die Auferweckung Jesu die Hoffnung auf die Auferstehung. Dadurch sind wir nicht gezwungen in dieser Welt jeden Wunsch erfüllt zu bekommen. Aber wir sollen immer wieder neue Kraft tanken, um als Salz der Erde und als Licht der Welt wirksam zu werden. Dazu gehört die freie Zeit in den kommenden Wochen.

Es wünscht Ihnen eine gesegnete Sommerzeit und grüßt Sie auch im Namen des Kirchenvorstandes sehr herzlich

Ihr Pfarrer Dr. Amberg


 

 

 

 
Home / Links / Impressum / Kontakt